reader,

stürmische Böen und Dauerregen haben den ein oder anderen Karnevalsumzug in die Knie gezwungen. Wir sind jedoch standhaft geblieben und lassen unseren Newsletter nicht vom Winde verwehen. Es hat einen Vorteil, wenn man den Newsletter am Computer tippen und versenden kann. Weder wir noch der Postbote müssen das Haus verlassen, um unsere monatlichen Nachrichten bei Wind und Wetter zu verteilen.

Vorteile und Möglichkeiten der digitalen Medien lernten in diesem Monat auch rund 100 Medienbeauftragte lippischer Schulen bei uns im Kreishaus kennen. Bei dem „Medienkompetenzrahmen NRW vor Ort im Kreis Lippe“ erhielten Schulen Unterstützung bei der Entwicklung eines Medienkonzeptes.

Bei einem Pressetermin präsentierten uns die zwei Schüler Florian Sundermann und Jan Wilhelm der Realschule Lemgo ihre selbstgebaute CNC-Fräsmaschine. Gespannt beobachteten wir, wie die Maschine die Begriffe „Realschule Lemgo“ in eine Platte fräste.

Am diesjährigen BWL Award der Technischen Hochschule Lemgo nahmen erstmals Masterstudierende teil. Während in den vergangenen sechs Jahren die Studierenden des Bachelors Betriebswirtschaftslehre antraten, stellten in diesem Jahr die Studierenden des Masters Management mittelständischer Unternehmen ihr Können unter Beweis.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre des Newsletters!

Ihr Team der Stiftung Standortsicherung

---

Medienbeauftragte lippischer Schulen vertiefen Medienkompetenz

Wie funktioniert digitale Bildung? Dieser Frage stellen sich derzeit die Medienbeauftragten der Schulen in NRW. Bis spätestens zum Ende des Schuljahres 2019/2020 sind alle Schulen in NRW angehalten, ein schulinternes Medienkonzept zu entwickeln. Dafür hat jede Schule eine Lehrkraft als Medienbeauftragten ernannt. Um die Schulen bei der Erarbeitung des Konzeptes zu unterstützen, haben das Kompetenzteam für den Kreis Lippe in Kooperation mit der Medienberatung NRW, dem Kreis Lippe und der Stiftung Standortsicherung zum „Medienkompetenzrahmen NRW vor Ort im Kreis Lippe“ in das Kreishaus in Detmold eingeladen.

Weiterlesen...

---

Schüler bauen CNC-Fräsmaschine

Schüler der Technik-Kurse und der MINT-Arbeitsgemeinschaft der Realschule Lemgo haben eine CNC-Fräsmaschine entwickelt und in Kooperation mit der Ausbildungswerkstatt des Unternehmens Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG. gebaut. Finanzielle Unterstützung gab es von der LIFT-Stiftung, Stiftung für berufliche Bildung. 2.500 Euro flossen in den Kauf der Bauteile. Mit dem Projekt ermöglicht die Realschule Lemgo leistungsstarken Schülern der Jahrgangsstufen acht bis zehn, grundlegende Fertigkeiten und Kenntnisse der CNC-Technik zu entwickeln. Hierbei handelt es sich um ein elektronisches Verfahren zur Steuerung von Werkzeugmaschinen.

Weiterlesen...

---

Mit neuem Geschäftskonzept zum Sieg

Als Unternehmensberatung eine Entscheidungsvorlage für die Geschäftsführung eines Unternehmens erstellen: Zwölf Studierende der Technischen Hochschule OWL im Studiengang „Management mittelständischer Unternehmen“ haben sich dieser fiktiven Aufgabe gestellt. In drei Projektteams fanden sich die Studierenden im Rahmen des diesjährigen BWL Awards zusammen, um ihre theoretischen Kenntnisse auf den Prüfstand zu stellen. Im Haus der Immobilie in Detmold präsentierten die Teams ihre Ergebnisse einer Fachjury aus der lippischen Wirtschaft. Das Projektteam „Green Food Consults“ setzte sich dabei gegen die „Smart Consulting GmbH“ und die „Bio Consult GmbH“ durch und nahm den BWL Award 2020 aus den Händen der Jury entgegen.

Weiterlesen...

---

Termine & Tipps

---

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ-K)

Der Kreis Lippe - Fachdienst Bildung – möchte im Zeitraum vom 01.09.2020 bis 31.08.2021 eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Bildungsbereich besetzen.

Der Kreis Lippe möchte sich als innovative Bildungsregion für alle profilieren und hat hierzu ein Regionales Bildungsnetzwerk aufgebaut. Der Fachdienst Bildung hat u. a. die Aufgabe, Schulen zu unterstützen und zu beraten sowie schulformübergreifende Bildungsprojekte in der Region zu initiieren. Im Fokus der pädagogischen Arbeit steht die inhaltliche und organisatorische Koordination der Zusammenarbeit zwischen den Schulen des Kreises Lippe, der Schulaufsicht, den Schulträgern und weiteren Bildungsträgern und Institutionen in den Themenbereichen Kulturelle Bildung, MINT-Bildung, Sprachbildung und Bildungsübergänge.

Der Einsatz des/der Freiwilligen im Sozialen Jahr erfolgt mit dem Schwerpunkt Kultureller Bildung im Bildungsbüro des Kreises in Detmold und der MINT-Bildung bei der Lippe Bildung eG in Lemgo. Aufgabe des/der Freiwilligen im Sozialen Jahr ist es, die Partizipation der Kinder und Jugendlichen in den Bereichen der Kulturellen Bildung und MINT-Bildung zu stärken und die jungen Menschen aktiv in die Gestaltung des Regionalen Bildungsnetzwerks des Kreises Lippe einzubinden.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Saskia Frei-Klages, Teamleitung Regionales Bildungsnetzwerk beim Kreis Lippe unter der Rufnummer 05231-624760 oder per E-Mail: s.frei-klages@kreis-lippe.de. 

Bewerbungen sind ausschließlich über das Online-Anmeldeverfahren unter https://anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/platzsuche möglich. Die Anmeldefrist endet am 15.03.2020.

---

Vortrag: Bienenfreundlicher Garten
5. März 2020, 19 Uhr

Eine Vielfalt an Bienenpflanzen mit unterschiedlichen Blühzeiten bieten Bienen im Garten Nahrung vom Frühjahr bis in den Herbst. Je vielfältiger das Angebot für die Insekten, desto mehr Nahrung finden sie und können sich im Garten ansiedeln und vermehren. Der Vortrag geht auf die Möglichkeiten im privaten Gartenraum ein und zeigt auf, welch wunderbare Paradiese entstehen können.

Ort: Wandelwerkstatt, Friedrichstr. 15, Detmold

Kosten: 5,00 €

 

Workshop: Bienenfreundlicher Garten
28. März 2020, 10-16 Uhr

Passend zum Vortrag vom 5. März wird es am 28. März diesen Workshop geben. Eine naturnahe Bepflanzung mit vorwiegend heimischen Pflanzen, Blumeninseln, Mischkulturen mit Zier- und Nutzpflanzen, verschiedene Sträucher, bienenfreundliche Hecken und rasenähnliche Wiesen mit Wildpflanzen machen aus dem geordneten, eher trist wirkenden Garten einen aufblühenden Naturgarten, in dem es viel zu entdecken gibt.

Ort: Wandelwerkstatt, Friedrichstr. 15, Detmold

Kosten: 45,00 €

---

Save the date 
Vortrag: Cybermobbing in der Schule
12. Mai 2020, 19 Uhr, im Detmolder Sommertheater 

Was tun bei Cybermobbing? Die Expertin Gesa Stückmann informiert über Gefahren und Risiken im Umgang mit Social Media.

Immer früher nutzen Kinder und Jugendliche Smartphone, Internet & Co. Die Kommunikation untereinander läuft über WhatsApp, Messenger oder andere Chatprogramme, ohne dass sich die Jugendlichen bewusst sind, wo die Risiken und Gefahren lauern. Abscheuliche Bilder und beleidigende Kommentare über soziale Netzwerke sind längst keine Seltenheit mehr. Cybermobbing-Handlungen greifen direkt in das Privatleben ein und finden rund um die Uhr statt. Menschenverachtende Inhalte sind von einem nicht zu überschauenden Publikum einzusehen; einmal online gestellt, verbreiten sie sich extrem schnell und Opfern bleibt kein Rückzugsraum.

Zu diesem Thema hält Gesa Stückmann an dem Abend einen Vortrag und stellt Handlungsmöglichkeiten vor, wie sich Jugendliche und deren Eltern schützen und Cybermobbing begegnen können.

Im Anschluss an den Vortrag findet eine Expertenrunde unter Moderation von Julia Ures auf der Bühne statt.

Karten: 8,- Euro

Lippische Landes-Zeitung, Tel. 05231-911113 l Neue Westfälische, Tel. 0521-555444

Tourist Info Detmold, Tel. 05231-977327

www.ADticket.de und alle Vorverkaufsstellen von Reservix und ADticket

---

Impressum

---

Dr. A. Heinrike Heil
Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold
Tel.: 05231 / 62596
info@lippeimpuls.de
www.stiftung-standortsicherung.de/impressum

Newsletterinformation & Datenschutzhinweise: 
www.stiftung-standortsicherung.de/datenschutz