Kinderausstellung im Junkerhaus

Kurzinfo

Das Museum Junkerhaus in Lemgo lädt Kinder zwischen drei und zehn Jahren ein, entdeckt zu werden. Hierzu wird das Haus um eine Sonderausstellung erweitert, die zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt.

Projektdaten

  • Projektleitung: Museum Junkerhaus Lemgo/ Städtisches Museum Lemgo
  • Fördersumme: 500 €
  • Laufzeit: 2020 bis 2021

Inhalt

Das Lemgoer Museum lädt Kinder zwischen drei und zehn Jahren ein, das Junkerhaus zu entdecken. Dazu wird das Haus um eine Sonderausstellung erweitert, die zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt.

Die Ausstellung dreht sich rund um die Arbeit mit Holz, also jenem Werkstoff mit dem Karl Junker sein Haus und seine ungewöhnlichen Verzierungen geschaffen hat. In Zusammenarbeit mit dem Kindermuseum OWL e.V., das bereits eine Ausstellung zum Thema Holz in ihrem Portfolio hat, entsteht die Ausstellung im Junkerhaus.

In ca. 15 Modulen werden Kinder den Umgang mit Holz und dessen Verarbeitung in der Ausstellung spielerisch erlernen können. Die Ausstellung funktioniert selbsterklärend. Somit können diese beispielsweise Familien ohne Anleitung besuchen. Die interaktiven Stationen regen nicht nur zum Ausprobieren und Mitmachen an, sondern fördern vor allem das selbständige Erforschen.

Die Ausstellung wird durch ein Angebot von Kreativworkshops ergänzt. Diese richten sich gezielt an Kita-Gruppen und Grundschulklassen, die für ca. 1,5 Stunden ins Junkerhaus eingeladen werden. Im Rahmen der Workshops entdecken die Kinder spielerisch sowohl das Junkerhaus selbst als auch die Ausstellung. Unter Anleitung können sie selbst kreativ tätig werden. Hierzu werden in der Regel zwei PädagogInnen eingesetzt.

Ziel

Das Junkerhaus erweitert mithilfe des Projekts das Publikums im Junkerhaus um Familien und Kinder. Kinder lernen den Umgang mit Holz und seine Eigenschaften auf spielerische Weise kennen. Interaktive Stationen regen nicht nur zum Ausprobieren und Mitmachen an, sondern fördern vor allem das selbständige Erforschen der Kinder.

Förderung

Damit die Ausstellung konzeptioniert werden kann, stellt die Stiftung Standortsicherung für das Projekt „Kinderausstellung im Junkerhaus“ eine Förderung in Höhe von 500 Euro zur Verfügung.