SOL-Lernkongress

Kurzinfo

Am Lüttfeld Berufskolleg in Lemgo fand ein SOL-Lernkongress statt, an dem Lehrkräfte regionaler und überregionaler Berufskollegs teilnahmen, um sich über neueste Erkenntnisse, Konzepte und Trends in der Planung und Durchführung von Unterricht vor dem Hintergrund zunehmender Digitalisierung zu informieren.

Projektdaten

  • Projektleitung: Lüttfeld Berufskolleg Lemgo
  • Fördersumme: 700 €
  • Laufzeit: 2020

Inhalt

Am 28.01.2020 trafen sich Lehrkräfte regionaler und überregionaler Berufskollegs zu einem SOL-Lernkongress im Lüttfeld Berufskolleg. SOL steht für „Selbstorganisiertes Lernen“. SOL-Unterricht soll Schülerinnen und Schüler motivieren, Lernprozesse individuell und selbstständig zu gestalten. Der Autor und Referent Ulrich Haas vom Net Based Learning Institute e.V. aus Berlin hielt einen Vortrag über den Zusammenhang von SOL und Digitalisierung. Seine These lautete, dass Individualisierung, Kompetenzorientierung und Digitalisierung im Unterricht eine neue Didaktik benötigen. 44 externe Kooperationspartner der Schule und 30 Lehrer des Berufskollegs nahmen an der Fortbildung teil, hörten das Referat von Ulrich Haas und stellten ihre individuelle Arbeit an Stellwänden auf einem Markt der Möglichkeiten vor.

Ziel

Ziel war es, sich über neue Erkenntnisse, Konzepte und Trends in der Planung und Durchführung von Unterricht in Zeiten zunehmender Digitalisierung zu informieren.

Förderung

Das Honorar für den Referenten Ulrich Haas in Höhe von 700 Euro übernahm die LIFT-Stiftung.