Mit neuem Geschäftskonzept zum Sieg

Datum: 4. Februar 2020


Aktuelles



Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren monatlichen Newsletter.

Als Unternehmensberatung eine Entscheidungsvorlage für die Geschäftsführung eines Unternehmens erstellen: Zwölf Studierende der Technischen Hochschule OWL (TH OWL) im Studiengang „Management mittelständischer Unternehmen“ haben sich dieser fiktiven Aufgabe gestellt. In drei Projektteams fanden sich die Studierenden im Rahmen des diesjährigen BWL Awards zusammen, um ihre theoretischen Kenntnisse auf den Prüfstand zu stellen. Im Haus der Immobilie in Detmold präsentierten die Teams ihre Ergebnisse einer Fachjury aus der lippischen Wirtschaft. Das Projektteam „Green Food Consults“ setzte sich dabei gegen die „Smart Consulting GmbH“ und die „Bio Consult GmbH“ durch und nahm den BWL Award 2020 aus den Händen der Jury entgegen.

Als Unternehmensberatung für das fiktive Unternehmen Bio-ChipsBox GmbH hatten die Studierenden verschiedene Optionen, um das Unternehmen weiterzuentwickeln.

Das Gewinnerteam „Green Food Consults“ erarbeitete für die Geschäftsführung der Bio-ChipsBox GmbH einen Vorschlag für eine Fusion mit der Healthy Crunch GmbH. Sie überführten beide GmbHs in eine neue Gesellschaft – die „Bio Crunch GmbH“, erweiterten die Produktpalette und setzten auf einen reinen Vertrieb über Naturkostläden. „Die Gruppe setzte die Rolle als Unternehmensberater überzeugend um. Ihre souveräne Performance und schlüssig aufgebaute Präsentation führten sie zum Sieg“, berichtet das Jurymitglied Daniel Vogelsteller, Partner der Vogelsteller & Kaufmann Steuerberater PartGmbB, Lemgo/Oerlinghausen.

Die Gruppe „Smart Consulting GmbH“ verfolgte eine andere Strategie. Sie legte der Geschäftsführung nahe, auf organisches Wachstum zu setzen und nicht die Healthy Crunch GmbH aufzukaufen. Das Sortiment planten sie um frittierte Gemüsechips in den Sorten Pastinake, Möhre, Rote Bete und eine gemischte Tüte zu ergänzen. Ziel war es, die bekannteste Marke für Bio-Chips zu werden.

Zur Zukunftssicherung schlug das Team „Bio Consult GmbH“ der Bio-ChipsBox GmbH eine Umstrukturierung des Unternehmens vor. Sie änderten das Produktionsverfahren, wodurch dem Kunden zukünftig ein weniger mit Acrylamid belastetes und fettärmeres Produkt angeboten werden kann. Die bisherigen Vertriebskanäle ergänzten sie um den Online-Vertrieb.

Der diesjährige BWL Award richtete sich erstmals an die Studierenden des Abschlussjahrganges zum Master im Studiengang Management mittelständischer Unternehmen. Die vergangenen Jahre nahmen die Studierenden des Bachelorstudienganges Betriebswirtschaftslehre teil. Neben der Zielgruppe des BWL Awards veränderte sich auch die Aufgabenstellung. Während die Bachelor-Studierenden eine neue Geschäftsidee entwickelten, waren die Studierenden des Masters dazu aufgerufen, in der Rolle einer Unternehmensberatung ein bereits bestehendes Geschäftskonzept zu verbessern.

„Die Königsdisziplin des Unternehmerseins ist schließlich nicht die Gründung, sondern die Bewältigung von Wachstum, die Umgestaltung des Unternehmens und die Weiterentwicklung der ursprünglichen Geschäftsideen!“, erläutert Prof. Dr. Elke Kottmann, die das Modul gemeinsam mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Henny Höfer M.A. an der TH OWL im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften verantwortet.

Der BWL Award wurde bereits zum siebten Mal vergeben. Ins Leben gerufen haben ihn die Volksbank Detmold, die TH OWL und die Wirtschaftsjunioren Lippe. Seit fünf Jahren unterstützt auch die Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe den besonderen Wettbewerb.

Die Jurymitglieder waren Heike Brinkmann (Geschäftsführende Gesellschafterin Brinkmann Unternehmensberatung GmbH, Dörentrup), Sebastian Burchard (Inhaber Burchard Consulting, Lemgo), Uwe Gotzeina (Fachgebietsleiter Wirtschaftsförderung Kreis Lippe), Heinrich Hansmeier (Prokurist und Regionalleiter der VerbundVolksbank OWL eG, Detmold), Dr. A. Heinrike Heil (Geschäftsführerin Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe), Annette Küstermann (Geschäftsführende Gesellschafterin der Firma Kuhlmann GmbH  & Co. KG, Lage), Philipp Meyer (Geschäftsführender Gesellschafter der Audeca GmbH, Lemgo), Michael Steinbach (Prokurist und Geschäftsbereichsleiter der Technical Ceramics Steinbach AG, Detmold) und Daniel Vogelsteller (Partner der Vogelsteller & Kaufmann Steuerberater PartGmbB, Lemgo/Oerlinghausen).

Neben einer Urkunde freuten sich die Preisträger auch über einen Gutschein für den Erwerb des Ausbildereignungsscheins („AdA-Schein“)