Calliope in Lippe

Kurzinfo

Calliope ist ein Programmierbaustein, der speziell für den Einsatz in der 3. und 4. Klasse entwickelt worden ist. Die lippischen Grundschulen sollen flächendeckend mit einem Klassensatz Calliope ausgestattet werden, um den SchülerInnen einen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen.

Projektdaten

  • Projektleitung: Lippe Bildung eG
  • Fördersumme: 24.000 €
  • Laufzeit: 2019 bis 2021

Hintergrund

Das zdi-Zentrum Lippe.MINT der Lippe Bildung eG möchte das Thema Coding (programmieren von Farben, Tönen, Zeichen etc.) in die lippischen Grundschulen bringen. Ziel ist es, jedem Schulkind ab der 3. Klasse einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen. Dazu werden die lippischen Grundschulen flächendeckend mit einem Klassensatz Calliope ausgestattet. In dem Projekt Calliope in Lippe kooperieren das zdi-Zentrum Lippe.MINT, das Schulamt und das Kompetenzteam für den Kreis Lippe sowie Unternehmen der Region.

2020 wurde das Projekt auf den Einsatz des Calliope in der Sek I erweitert. Neben den Grundschulen sollen 30 weiterführende Schulen mit jeweils einem Klassensatz Calliope ausgestattet werden.

Inhalt

Calliope ist ein Programmierbaustein, der speziell für den Einsatz in der 3. und 4. Klasse entwickelt worden ist. Die Calliope Klassensätze verbleiben in den Schulen. Dazu werden jeweils zwei Lehrkräfte aus den teilnehmenden Schulen fortgebildet, Calliope im Unterricht einsetzen zu können. Sie erhalten dafür eine zweitägige Fortbildung durch ModeratorInnen des Kompetenzteams für den Kreis Lippe.

Ziel

Mit Calliope soll der Grundstein dafür gelegt werden, dass langfristig mehr digitale Inhalte an den Schulen vermittelt werden. Davon versprechen die Beteiligten sich besser ausgebildete Kinder, aber auch kritischere und souveräne NutzerInnen der neuen Technologien, die sowohl Begeisterung für die Möglichkeiten als auch ein Gefühl für die Gefahren vermittelt bekommen.

Förderung

Insgesamt gibt es aktuell 57 lippische Grundschulstandorte und zwei Förderschulstandorte, die mit jeweils einem Klassensatz Calliope ausgestattet werden sollen. Nach einer ersten Förderzusage gab die Stiftung Standortsicherung im Jahr 2019 eine Fördersumme in Höhe von 15.000 Euro. Damit konnten 20 Klassensätze à 749 Euro finanziert werden. Die Meyer-Sickendiek-Stiftung finanzierte 2019 zudem vier Klassensätze mit 3.000 Euro.

Um den großen Bedarf an Klassensätzen zu decken, sagte die Stiftung Standortsicherung 2020 weitere 5.000 Euro zu, wodurch sechs weitere Klassensätze angeschafft weden können.

Interessierte können das Projekt mit einer Förderung unterstützen, da noch nicht alle Klassensätze für die lippischen Grund- und Förderschulen finanziert wurden.