Erlebniswelt Weserrenaissance

Kurzinfo

Erlebniswelt Renaissance auf dem Weg zum europäischen Kulturprojekt.

Projektdaten

  • Projektleitung: Weserrenaissance Museum Schloss Brake
  • Fördersumme: 2.500 €
  • Laufzeit: 2002

Inhalt

Im Rahmen der Expo-Initiative OWL hat das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake das Projekt „Wege der Renaissance“ initiiert. Die Ergebnisse werden im „Handbuch der Renaissance“, Dumont Verlag Köln erscheinen. Dargestellt werden Objekte der Renaissance in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Österreich. Die Ergebnisse sollen auch touristisch vermarktet werden. Hierzu ist das länderübergreifende kulturhistorische touristische Konzept „Erlebniswelt Renaissance“ entwickelt worden, das nun zur Realisierung ansteht. In einem ersten Schritt soll das Konzept modellhaft im Weserraum umgesetzt werden. Die Attraktivität der Tourismusregion „Teutoburger Wald“ kann damit in Zusammenarbeit von NRW-Tourismusverband, Teutoburger Wald Tourismus und Weserrenaissance-Museum nachhaltig gesteigert werden.

Als ein Element der Etablierung und Umsetzung wurde die Anerkennung als europäisches Kulturprojekt angestrebt. Hierzu fand Ende September 2002 für eine Woche eine Ausstellung im Europarat in Strassburg statt, in der das Projekt den Abgeordneten vorgestellt wurde.