Errichtung eines frühmittelalterlichen Wohnhauses

Kurzinfo

Das Archäologische Freilichtmuseum e.V. Oerlinghausen setzte ein in der europäischen Museumslandschaft einzigartiges Projekt um: die Errichtung eines schiffsförmigen frühmittelalterlichen Wohnhauses.

Projektdaten

  • Projektleitung: Archäologisches Freilichtmuseum e.V.
  • Fördersumme: 55.000 €
  • Laufzeit: 2005 bis 2008

Inhalt

Das Archäologische Freilichtmuseum e.V. Oerlinghausen hat ein schiffsförmiges frühmittelalterliches Wohnhaus im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen errichtet. Mit diesem Neubau wurden archäologische Befunde jüngster Zeit umgesetzt. So kann das frühmittelalterliche Leben der Bewohner Lippes auf der Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse realitätsnah veranschaulicht werden. Dieses Projekt ist in der europäischen Museumslandschaft einzigartig. Das bisherige Gebäude wurde dieser Anforderung nicht gerecht, war stark renovierungsbedürftig, stellte kein Alleinstellungsmerkmal dar und wurde daher abgebaut.

Verlauf

Mit den ersten Planungsarbeiten, Ausschreibungen und Beschaffungen des benötigten Materials ist im Jahr 2005 begonnen worden. Nach dem Abbau des alten und dem Bau des neuen Hauses konnte das Haus im Herbst 2008 übergeben werden. Das Projekt wurde – soweit möglich – in Kooperation mit der heimischen Handwerkerschaft (Holzhandwerk) umgesetzt (insbesondere zur Wiedereingliederung von Arbeitssuchenden) und steigert jetzt die Attraktivität des Archäologischen Freilichtmuseums für den Tourismus und damit den Tourismus in der Region.