Evaluation der „Bad Salzufler Frauenbewegungskur“

Kurzinfo

Das vom IZFG entwickelte Konzept der FrauenBewegungsKur (FBK) wurde seit 2001 umgesetzt. Darüber hinaus sind weitere Ideen für SpezialKuren entwickelt worden.

Projektdaten

  • Projektleitung: IZFG
  • Fördersumme: 30.000 €
  • Laufzeit: 2003

Mit dem Projekt  „Evaluation der ‚Bad Salzufler Frauenbewegungskur’“ des Internationalen Zentrums für FrauenGesundheit gGmbH (IZFG), Bad Salzuflen, sollten wissenschaftlich fundierte Grundlagen für die Weiterentwicklung der FrauenBewegungsKur (FBK) gewonnen werden.

Die in den ersten Jahren gemachten positiven Erfahrungen belegen, dass die FBK einen Beitrag zur Modernisierung von Bad Salzuflen als Kur- und Gesundheitsort im Sinne der FrauenGesundheit leisten kann. Die FBK und die darum entwickelten Projektideen bieten die Möglichkeit, einen zukunftsträchtigen Beitrag zur Gesundheitsregion Lippe und speziell zur Profilierung des Ortes Bad Salzuflen zu leisten. Mit Hilfe des Projektes sollten diese Möglichkeiten herausgearbeitet werden.

Das vom IZFG entwickelte Konzept der FBK wird seit 2001 umgesetzt. Es umfasst eine neuntägige Kur für Selbstzahlerinnen (Verantwortung: IZFG), seit 2002 auch eine kassenanerkannte dreiwöchige KompaktKur (Verantwortung: Staatsbad). Die Frauen sollen Impulse für ein verbessertes Bewegungs- und Gesundheitsverhalten bekommen. Das ganzheitliche Konzept umfasst die physiologisch-körperliche, kognitive, emotionale und soziale Ebene. So sollen z.B. Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft und Kondition und das Wissen über frauenspezifisches Gesundheitsverhalten verbessert werden. Darüber hinaus sind weitere Ideen für SpezialKuren entwickelt worden.

Das Projekt ist Ende 2004 abgeschlossen worden.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten sie bei Internationales Zentrum für FrauenGesundheit (IZFG gGmbH).