Integrations.COACH

Kurzinfo

Der „Integrations.COACH“ dient als Mittler zwischen jugendlichen Flüchtlingen sowie Neuzuwanderern in Lippe und lippischen Unternehmen.

Projektdaten

  • Projektleitung: Lippe Bildung eG
  • Fördersumme: 20.000 €
  • Laufzeit: 2015 bis 2016

Hintergrund

Jugendliche in den internationalen Klassen an den lippischen Berufskollegs sind motiviert, eine Ausbildung im dualen System aufzunehmen oder zu studieren, finden jedoch ohne Unterstützung häufig kaum Ausbildungs- oder Studienplätze bzw. eine qualifizierende Anschlussperspektive. Im Gegenzug suchen Unternehmen Auszubildende, bieten Ausbildungs- und Studienplätze an und benötigen häufig Unterstützung bei der Suche nach „passenden“ Auszubildenden / Studierenden.

Ziel

Die Lippe Bildung eG hat gemeinsam mit der Ausländerbehörde des Kreises Lippe vier halbe Stellen für „Integrations.COACHES“ am Lüttfeld-Berufskolleg sowie dem Hanse-, Dietrich-Bonhoeffer- und Felix-Fechenbach-Berufskolleg geschaffen, die als Mittler zwischen jugendlichen Flüchtlingen sowie Neuzuwanderern in Lippe im Alter von 17 bis 25 Jahren und Unternehmen in der Region auftreten sollen.

Inhalt

Der „Integrations.COACH“ fungiert als Mittler und zentrale Schnittstelle zwischen den Parteien. Er wird hierbei von den Kooperationspartnern mit Angeboten und Informationen in der Arbeit unterstützt. Die jeweils individuelle Art der Zusammenarbeit wird im Vorfeld besprochen und erprobt, um keine Doppelstrukturen zu schaffen, sondern die Reichweite und Wirkung der vorhandenen Angebote zu erhöhen. Gemeinsames, definiertes Ziel aller Partner ist die erfolgreiche berufliche Orientierung der Jugendlichen sowie idealerweise der Abschluss eines Ausbildungsvertrages, die Aufnahme und der Abschluss einer Ausbildung oder eines Studiums.

Mit dem Fördergeld der Stiftung Standortsicherung wurde eine halbe Stelle am Hanse-Berufskolleg Lemgo für eine Erprobungsphase vom 1. November 2015 bis 30. September 2016 eingerichtet. Die Erfahrungen sind durchweg positiv und der Bedarf weiterhin so groß, sodass die Tätigkeit der Integrations.COACHes auch in Zukunft an den lippischen Berufkollegs benötigt und fortgesetzt wird.