JO! Junge Oper

Kurzinfo

Das Repertoire der JO! Jungen Oper wird um die Opernaufführung und den Opernworkshop „Rotkäppchen und der böse (?) Wolf“ erweitert. Hierfür sind Investitionen notwendig.

Projektdaten

  • Projektleitung: JO! Junge Oper
  • Fördersumme: 5.000 €
  • Laufzeit: 2019

Hintergrund

Die 2004 gegründete „JO! Junge Oper“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Welt der Oper näher zu bringen. Sie kommt dahin, wo die Kinder sind, in Schule, Sporthalle, Kirche o.ä. Die Kinder können – wenn gewollt – spielerisch Dialoge und Textpassagen erlernen, um dann aktiv als Schauspieler und auch als Sänger, angeleitet von den erwachsenen „Kollegen“, an der Aufführung mitzuwirken. Alternativ können bei Workshops alle Rollen durch die SchülerInnen gespielt und gesungen werden. Die Profis sind in den Schlussaufführungen dann lediglich das musikalische „Sahnehäubchen“. Die „JO! Junge Oper“ hat zurzeit fünf Opern und drei Workshops im Angebot. Das Repertoire soll in 2019 um „Rotkäppchen und der böse (?) Wolf“ erweitert werden.

Workshop: Rotkäppchen und der böse (?) Wolf

In diesem Projekt, das sowohl als Opernaufführung als auch als Opernworkshop für Kinder und Jugendliche angeboten wird, geht es darum, das eigene Verhalten zu reflektieren und die Fähigkeit und die Bereitschaft zu entwickeln, Empfindungen und Emotionen, Gedanken, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen, zu verstehen und nachzuempfinden. In den Workshops geht es darüber hinaus noch um die Stärkung des Selbstbewusstseins. Der neue Workshop wird vom September bis Dezember 2019 stattfinden.

Die Förderung der Stiftung wird in notwendige Investitionen fließen, z.B. in die Erneuerung von Licht- und Tontechnik.