Kulturträume

Kurzinfo

Mit den Kultur(t)räumen schafft die Stiftung Standortsicherung gemeinsam mit dem Bildungsnetzwerk Lippe niederschwellige Angebote zur kulturellen Bildung für Grundschulen.

Projektdaten

  • Projektleitung: Stiftung Standortsicherung
  • Fördersumme: 8.000 €
  • Laufzeit: 2022 bis 2023

Hintergrund

Gemeinsam mit der Stiftung Standortsicherung hat sich das Regionale Bildungsnetzwerk Lippe zum Ziel gesetzt, kulturelle Bildungsangebote in den Schulen zu fördern und zu verstetigen. In den besonderen Zeiten der Pandemie war es nicht leicht, diese Vision in die Tat umzusetzen. Das System Schule ächzt unter den aktuellen Bedingungen durch die andauernde Pandemie, muss sich immer wieder den Umständen neu anpassen und vor allem auch tagesaktuell reagieren. Das ist nicht leicht und bringt so manche Schule an ihre Belastungsgrenze.

Ziel

Ein Lichtblick soll geschaffen werden! Kindern sollen wieder Kultur erleben dürfen! In- oder auch außerhalb der Schule, von und mit künstlerischen Fachleuten, begleitet von den LehrerInnen ihrer Schule, die im Hintergrund unterstützen und mitmachen dürfen, aber – und das ist die Hauptsache – wenig zu organisieren haben.

Inhalt

Unter dem Titel Kultur(t)räume will die Stiftung Standortsicherung gemeinsam mit dem Kreis Lippe und der Stiftung Für Lippe ein niederschwelliges Angebot schaffen, mit dem kulturelle Häppchen von lippischen Grundschulen „gebucht“ und damit einmalige Kulturerlebnisse ermöglicht werden können. Die Kosten für das Honorar der KünstlerInnen und benötigtes Material werden von der Stiftung Standortsicherung übernommen und an den Förderverein der jeweiligen Einrichtung überwiesen, die dann direkt mit den/der KünstlerInnen abrechnet. Die Kulturangebote werden zum neuen Schuljahr 2022/2023 dann den Grundschulen zur Buchung vermittelt bzw. vorgeschlagen.

Aufruf

Aktuell  können sich alle Kulturschaffenden noch bis zum 22. Juli 2022 mit einem passenden Kulturangebot bei der Stiftung melden, damit dieses dann im Portfolio aufgenommen und als Kultur(t)raum den Grundschulen angeboten werdenn kann. Hierfür müssen sie lediglich das Formular ausfüllen und es an die Stiftung, am besten in digitaler Form an die info@lippeimpuls.de, zurückschicken. Voraussetzung zur Aufnahme als “Kultur(t)raum” ist, dass das Kulturangebot zeitnah und direkt in Schulen umgesetzt werden und als fertiges „Modul“ über zwei Stunden oder bis zu einem Tag für je eine Klasse gebucht werden kann.

Haben Sie noch Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei der Projektleitung. Sie erreichen sie montags bis freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0176 466 54 919 (Katrin Paas) oder Sie schreiben eine E-Mail an info@lippeimpuls.de, Stichwort “Kultur(t)räume”.

Wir optimieren unsere Webseite mit Cookies

Diese Webseite verwendet Tools und Funktionen, die unter Umständen Cookies im Browser Ihres Gerätes speichern. Nähere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

  • Standard
    Wesentliche Services und Funktionen
  • Komfort
    Ermöglicht Komfortfunktionen dieser Webseite (beispielsweise die Darstellung von Videoinhalten (Youtube, Vimeo) oder die Ortung durch Google Maps)
  • Performance
    Zur Optimierung des Usererlebnisses durch die Erfassung und Auswertung des Besuchsverhaltens.