Lesungsreihe Wörterleuchten

Kurzinfo

In der dreiteiligen Lesungsreihe haben zeitgenössische AutorInnen der Gegenwartsliteratur in einem besonderen Format im Haus Münsterberg in Detmold vorgelesen.

Projektdaten

  • Projektleitung: Literaturbüro OWL
  • Fördersumme: 3.000 Euro
  • Laufzeit: 2018

Projekt

Im November und Dezember 2018 hat das Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe e.V. bedeutende zeitgenössische AutorInnen der Gegenwartsliteratur eingeladen, die mit ihren herausragenden Texten „literarischen Schein“ ins Haus Münsterberg in Detmold brachten. Die dreiteilige Lesungsreihe „Wörterleuchten“ (Arbeitstitel: Es wird hell) beinhaltete Texte, „die den trüben November erleuchteten“.

Inhalt

Bei zwei Lesungen hat im ersten Teil jeweils der Autor selber aus seinen Werken gelesen, im zweiten Teil las jeweils ein Schauspieler einen Text des Autors. Die dritte Lesung aus der Reihe wurde von einer bekannten Schauspielerin gelesen und richtete sich an Familien.

Programm (bereits stattgefunden!)

das Leuchtende festhalten und dafür ein Wort finden
30. November 2018, 19.30 Uhr
Zsuzsa Bánk liest Schlafen werden wir später
Krista Birkner liest Maxie Wander, Leben wär‘ eine prima Alternative

Hagelschlag, Schneegestöber und Frostbeulen – ich meine: Fröhliche Weihnachten euch allen!
2. Dezember 2018, 11.30 Uhr
Laura Maire liest für Kinder und Erwachsene
Astrid Lindgren, Pippi plündert den Weihnachtsbaum
Sven Nordquist, Petterson kriegt Weihnachtsbesuch
Mauri Kunnas, Zauberspuk beim Weihnachtsmann

Ich will Geschichten schreiben, die leuchten
07. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Clemens Meyer liest Die stillen Trabanten
Andreas L. Maier liest Wolfgang Hilbig, Alte Abdeckerei