Lieder ohne Grenzen 2010

Kurzinfo

Dei der Veranstaltung am 2. Oktober 2010 haben die Künstler die Idee des interkulturellen Austausches musikalisch in die Welt getragen.

Projektdaten

  • Projektleitung: Hochschule für Musik Detmold
  • Fördersumme: 5.000 €
  • Laufzeit: 2010

Hintergrund

Die Hochschule für Musik Detmold hat mit den drei Kooperationspartnern Ensemble „vinorosso“, Moderator Jens Heuwinkel und Initiatorin Beate Ramisch das Konzertprojekt „Lieder ohne Grenzen“ entwickelt. Ausgangspunkt ist, dass an der Hochschule derzeit junge Musiker aus über 40 Ländern studieren.

Inhalt

Bei der Veranstaltung am 2. Oktober 2010 haben die Künstler die Idee des interkulturellen Austausches musikalisch in die Welt getragen. Es erklang deutsche, osteuropäische und türkische Musik. Damit sollte das friedliche Zusammenleben der Völker befördert und Menschen in das Konzerthaus gelockt werden, die es sonst vielleicht nicht besuchen würden.

An den Musikhochschulen spielt das Thema Musikethnologie zukünftig eine immer größere Rolle. Insofern wurden die Schulmusiker in die Planung des Projektes einbezogen, um dann in kleinerem Rahmen entsprechende Vorhaben auch in Schulen durchführen zu können.