Mit guten Umgangsformen zum Erfolg

Kurzinfo

Projekt zur Berufsvorbereitung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Für Lippe.

Projektdaten

  • Projektleitung: Stiftung für Lippe
  • Fördersumme: 9.625 €
  • Laufzeit: 2009

Hintergrund

Den jugendlichen Schulabgängern und Berufseinsteigern mangelt es oft an sicheren Umgangsformen.

Ziel

Ziel des Projektes war, die angehenden Berufseinsteiger durch Schulungen mit den Themen Outfit, Umgangsformen, Kommunikation und souverän am Tisch für das erste Vorstellungsgespräch und den Übergang in den Beruf fit zu machen.

Projektpartner

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Oliver Fricke von der Tanzschule Fricke in Detmold und Margret Hey von der Tanzschule Hey in Lemgo durchgeführt. In Oliver Frickes Schulung ging es um die Bereiche „Grundlagen der modernen Kommunikation“, „Das Outfit – Wirkung der Worte“ und „Souverän bei Tisch“. Margret Heys Seminarprogramm umfasste die Bereiche „Begrüßen, Vorstellen, Bekanntmachen“, „Rund ums Handy“, „Outfit, Wirkung ohne Worte“ und „Bei Tisch“.

Ablauf

Die Kurse von Oliver Fricke fanden in zwei Blöcken statt. Die Tanzschule Hey bot ihr Paket in vier Einheiten an. Pro Veranstaltung konnten maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die Veranstaltung selbst fand in der Regel in der jeweiligen Schule statt. Nach Abschluss erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde der Stiftung.

Teilnehmer

Teilnehmen konnten alle weiterführenden Schulen in Lippe.

Finanzierung

Das Projekt wurde durch die Stiftung „Für Lippe“ finanziert. 2008 hatte es einen solchen Umfang erreicht, dass es aus eigenen Mitteln nicht mehr gestemmt werden konnte. Bis 2010 unterstützte dann die Agentur für Arbeit in Detmold das Projekt in großem Umfang sowie in 2010/11.

Projektleitung

Die Projektleitung oblag Uwe Terwonne.