Potenzialanalyse OWL

Kurzinfo

Wo sind die wirtschaftlichen Kompetenzfelder von OWL? Welche bieten Zukunftspotenzial? Welche Handlungsfelder ergeben sich? Dies sind Fragen, denen die Studie „Potenzialanalyse OWL“ nachgegangen ist.

Projektdaten

  • Projektleitung: Initiative für Beschäftigung OWL e.V.
  • Fördersumme: 1.875 €
  • Laufzeit: 2002

Ostwestfalen-Lippe ist eine industriell geprägte, wirtschaftlich robuste Region mit vorwiegend mittelständischen Firmen. Die Wachstumsdynamik liegt im mittelfristigen Vergleich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt. Ein Grund besteht sicherlich in der besonderen Mischung von kleinen und mittleren, vorwiegend eigentümergeführten Unternehmen auf der einen und international bedeutenden Marktführern auf der anderen Seite.

Dennoch lassen einige Indikatoren darauf schließen, dass die bisherige Struktur dauerhaft zu Problemen führen kann und sich OWL besser aufstellen muss, um seinen Wachstumspfad nicht zu verlassen.

Die Initiative für Beschäftigung OWL, die Bezirksregierung, die örtlichen Kammern und Wirtschaftsförderer haben deshalb zusammen eine Studie in Auftrag gegeben, die entsprechend folgenden Fragen nachgeht:
Was sind die Stärken und Schwächen von OWL?
Wo liegen die Kompetenzfelder von OWL?
Was sind zukunftsträchtige Kernkompetenzen?
Wo gibt es Entwicklungspotenzial?
Welche Maßnahmen lassen sich aus den Ergebnissen der Studie ableiten, um wirtschafts- und beschäftigungsfördernd wirken zu können?