Stiftungslehrstuhl Holztechnik

Kurzinfo

An der Hochschule OWL ist zur Erweiterung des Lehrangebotes eine Professur „Holzbauproduktion“ im Studiengang Holztechnik eingerichtet worden.

Projektdaten

  • Projektleitung: Hochschule OWL
  • Fördersumme: 285.000 €
  • Laufzeit: 2004 bis 2007

In den letzten 10 Jahren ist an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe im Fachbereich Produktion und Wirtschaft erfolgreich der Studiengang Holztechnik aufgebaut worden. Zunächst wurde er durch drei Professuren mit Schwerpunkt Möbel abgedeckt. Auf Anregung und mit Unterstützung der Wirtschaft in OWL, u. a. der Firmen Jowat und Wemhöner, wurde eine Stiftungsprofessur für das Lehrgebiet Holzbauproduktion eingerichtet. Damit wurde im Holztechnikstudium neben dem Möbelbau ein deutlicher Schwerpunkt auf das Gebiet Holzbauproduktion gelegt. Ab Wintersemester 2009/10 können so im Bachelorstudium Holztechnik vier Studienschwerpunkte angeboten werden (Holzbauproduktion, Industrielle Produktion, Möbelbau und -entwicklung, Innenausbau), von denen jeder Studierende zwei wählen muss.

Die Stiftungsprofessur für das Lehrgebiet Holzbauproduktion beschäftigt sich mit der Verbesserung und Qualitätssicherung von Holzbausystemen, Bauelementen und Bauprodukten sowie v. a. mit den Fertigungstechnologien und dem Bauablauf im Holzbau zum einen aus technologischer Sicht, zum anderen aber auch aus wirtschaftlicher Sicht, um beteiligte Unternehmen aus Industrie und Handwerk in eine wettbewerblich bessere Situation zu bringen.

Ein deutlicher Schwerpunkt der Arbeit der Stiftungsprofessur lag in den ersten zwei Jahren auf der Neukonzeption des Curriculums, dem Aufbau und der Durchführung von Lehrveranstaltungen einschließlich der Umstellung von Diplom- auf Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Lehrveranstaltungen decken dabei den gesamten Produktionsprozess im Holzbau vom Rundholz bis zum fertigen, in Holz errichteten Gebäude ab.

Zur Veranschaulichung des im Hörsaal „theoretisch gelernten“ wurden zahlreiche Tagesexkursionen zu regionalen Betrieben sowie zwei Mehrtagesexkursionen (nach Mecklenburg-Vorpommern sowie Oberitalien) angeboten, die von den Studierenden mit großer Begeisterung angenommen wurden.

Vom Stiftungslehrstuhl wurden in den ersten drei Jahren 25 Diplomarbeiten (in den Themenbereichen Technologie des Holzes und der Holzwerkstoffe, Holzbau, Unternehmensplanung und -organisation, Qualitätssicherung, Wirtschaftlichkeitsanalysen) erstbetreut und erfolgreich abgeschlossen. 14 Diplomarbeiten wurden in engster Zusammenarbeit mit der regionalen und fünf mit der nationalen holzbe- und –verarbeitenden Industrie durchgeführt, je eine fand in einem Unternehmen in China, Schweden und Österreich statt.

Vom Stiftungslehrstuhl wurden in den ersten drei Jahren 25 Diplomarbeiten (in den Themenbereichen Technologie des Holzes und der Holzwerkstoffe, Holzbau, Unternehmensplanung und -organisation, Qualitätssicherung, Wirtschaft-lichkeitsanalysen) erstbetreut und erfolgreich abgeschlossen. 14 Diplomarbeiten wurden in engster Zusammenarbeit mit der regionalen und fünf mit der nationalen holzbe- und –verarbeitenden Industrie durchgeführt, je eine fand in einem Unternehmen in China, Schweden und Österreich statt.