Wiederherstellung des Detmolder Sommertheaters

Kurzinfo

Das Detmolder Sommertheater schafft nicht nur für die Hochschule für Musik Detmold hervorragende Lernbedingungen, sondern schließt auch eine Lücke im bisherigen Angebot an Veranstaltungsräumlichkeiten.

Projektdaten

  • Projektleitung: Detmolder Sommertheater
  • Fördersumme: 102.250 €
  • Laufzeit: 2002

Hintergrund

Die Hochschule für Musik Detmold wurde 1946 gegründet. Sie konnte sich in den vergangenen Jahrzehnten als hervorragende Ausbildungsstätte etablieren. Heute kann man sich in Detmold zum Komponisten, Orchestermusiker, Pianisten, Opern-, Lied- und Oratoriensänger, zum Dirigenten oder Kirchenmusiker oder auch zum Gesangs- und Instrumentalpädagogen ausbilden lassen.

Inhalt

Vor allem für die Opernschule bestanden jedoch nur bedingt geeignete Lernbedingungen. So fehlten adäquate Probenräume, um auch für die Arbeit auf einer Bühne vorbereitet zu sein. Die Initiative Detmolder Sommertheater e.V. hat hier Abhilfe geschaffen, indem sie der Hochschule für Musik entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, so dass eine professionelle Probenarbeit möglich wird.

Mit dem Detmolder Sommertheater wurde ein ergänzendes Angebot zur kulturellen Vielfalt in Detmold und für bestimmte Aufführungsformen eine angemessene Spielstätte geschaffen. Vereinszweck ist laut Satzung die Förderung kultureller Aktivitäten in Detmold durch die Überlassung des Detmolder Sommertheaters für Konzertveranstaltungen und Theateraufführungen, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Detmold.

Für die Hochschule für Musik bedeutet die neu zu schaffende Spielstätte eine außerordentliche Qualitätssteigerung des Studienstandortes. Studierende erhalten die Möglichkeit, eigene Produktionen an diesem Theater zu entwickeln, zu proben und zu spielen. Das Theater ist am 3.10.2003 eröffnet worden und hat sich – wie geplant – als Aufführungsstätte für die Opernschule der Hochschule für Musik für Konzerte außerhalb der direkten Unterrichtstätigkeit etabliert.