Wissenschaftliche Volontärin im LWL-Freilichtmuseum

Kurzinfo

Zur Ausarbeitung der pädagogischen Angebote wurde eine wissenschaftliche Volontärin angestellt.

Projektdaten

  • Projektleitung: Freunde des LWL-Freilichtmuseums Detmold
  • Fördersumme: 12.500 €
  • Laufzeit: 2011

Hintergrund

Die Freunde des Westfälischen Freilichtmuseums e.V. legen bei ihrer Unterstützung des Museums einen besonderen Schwerpunkt auf die Museumspädagogik. Bisher wurden die Projekte „Spielen am Dorfrand“, Ausstellung und Medieninstallation im Haus Uhlmann, Möbelankauf, Kauf von Bollerwagen für die Besucher und der Museumswalk gestartet bzw. gefördert. Zielgruppe sind dabei vor allem Jugendliche und junge Erwachsene.

Ziele

Die „Freunde“ haben für zwei Jahre eine Volontariatsstelle geschaffen, um Projekte im museumspädagogischen Bereich Bereich weiter auszubauen und neue, nachhaltige Konzepte im Referat Kulturvermittlung zu entwickeln und im Programm des Museums zu etablieren. Die Stelle wurde mit Anna Stein besetzt, die sie am 1.11.2011 angetreten hatte.

Verlauf

Zwei Themen standen in den zwei Jahren im Vordergrund: Die Erarbeitung des Themas „Wirtschaften und Geldfluss in ländlichen Gebieten im 19. und 20. Jahrhundert“ und der Bereich „Lernen, arbeiten und spielen vor 150 Jahren“. Hierfür hat Anna Stein Konzepte entwickelt und die Umsetzung übernommen. Zudem hat Anna Stein das Referat Kulturvermittlung bei seinen alltäglichen Aufgaben unterstützt, im Projektteam zum Themenjahr 2013 „Verflixt! Geister, Hexen und Dämonen“ mitgewirkt und eine Fachtagung im Vorfeld dazu organisiert. In 2012 hat sie zusammen mit Alexander Eggert den Begleitband „Schatzhüter: Eine kleine Truhenkunde“ publiziert und ist weiteren Redaktionstätigkeiten nachgegangen.

Die Zusammenarbeit verlief so erfolgreich, dass Anna Stein als wissenschaftliche Mitarbeiterin weiter beschäftigt wird. Hierfür erhalten die „Freunde“ ebenfalls eine Förderung der Stiftung.