Schmucke Duftkerze

Datum: 1. August 2018



Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

Es ist kurz vor 9 Uhr. Zwölf Studierende von drei Projektteams aus dem Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule OWL bereiten sich im Haus der Immobilie in Detmold darauf vor, ihre Geschäftsideen samt Businessplan einer Fachjury aus der lippischen Wirtschaft zu präsentieren. Ein Hauch „Die Höhle der Löwen“ weht durch die Räumlichkeiten. Dann ist es soweit. Jedes Team darf sich ca. eine halbe Stunde präsentieren und stellt sich im Anschluss den Fragen der Jury. Um 13 Uhr steht es fest: Das Team „Lieblingsstück“ hat sich gegen die Projektteams „Bolzklub“ und „Future Furniture“ durchgesetzt und gewinnt den fünften BWL Award 2018.

Das Team „Lieblingsstück“ will handgefertigte Duftkerzen anbieten, die Schmuck aus 925 Sterling Silber enthalten. Das Schmuckstück, z.B. Ohrringe, Armband oder Halskette, sind in einer hitzebeständigen Schutzhülle direkt im Kerzenwachs versteckt. Nach einer gewissen Brenndauer enthüllt die Kerze ihre hübsche Überraschung. „Die Jury hat neben der kreativen Geschäftsidee und genauen Erarbeitung der Kalkulation vor allem auch die Gesamtleistung der Studierenden überzeugt.“, berichtet Jurymitglied Heinrich Hansmeier, Regionalleiter der Volksbank Detmold Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eG. „Die fünf Damen haben einen tollen Pitch gegeben sowie flexibel und offen auf Fragen sowie Anregungen der Jury reagiert.“, berichtet er. Annika Richter, Janina Brinkmöller, Inga Stemberg, Janja Neuhaus und Marlena Klarholz hatten zudem einen Prototyp dabei und konnten ihr „Lieblingsstück“ erfolgreich der Jury vorführen.

Auch die Teams „Bolzklub“ und „Future Furniture“ hatten als finale Projektteams tolle Ideen mitgebracht. „Das Team ‚Bolzklub‘ hatte sich, ganz dem Namen nach, mit der Idee einer Indoor-Soccerhalle in Lemgo beschäftigt und bei ‚Future Furniture‘ ging es um die Produktion und den Verkauf von individuellen Betontischen.“, berichtet Dr. A. Heinrike Heil, Geschäftsführerin der Stiftung Standortsicherung und ebenfalls Jurymitglied des BWL Awards. Die Jury sei sich jedoch einig darin gewesen, dass das „Lieblingsstück“ in Sachen Ausarbeitung, detaillierte Finanzplanung und letztlich auch gesamtes Auftreten des Teams eindeutig vorn gelegen hätte, so Heil.

Weitere Jurymitglieder waren Heike Brinkmann (Geschäftsführende Gesellschafterin der Firma brinkmann unternehmensberatung GmbH), Annette Küstermann (Geschäftsführende Gesellschafterin der Firma Kuhlmann GmbH & Co. KG), Michael Steinbach (Prokurist und Geschäftsbereichsleiter der Technical Ceramics Steinbach AG, Detmold) und Gerald Thier-Jörg (Leiter Finanzen und Controlling bei Jowat SE, Detmold).

Der BWL Award wurde bereits zum fünften Mal vergeben. Ins Leben gerufen haben ihn die die Volksbank Detmold, die Hochschule OWL und die Wirtschaftsjunioren Lippe. Seit drei Jahren unterstützt auch die Stiftung Standortsicherung den besonderen Wettbewerb.

Im Abschlussjahr ihres Bachelorstudienganges im Bereich Betriebswirtschaftslehre (BWL) an der Hochschule OWL sind die Studierenden dazu aufgerufen, eine Geschäftsidee samt zugehörigem Businessplan zu entwickeln und auf den Prüfstand stellen zu lassen.

„Ziel dieser Projektarbeit ist, Inhalte aus dem gesamten BWL-Studium in einen Zusammenhang zu bringen und anhand einer konkreten Aufgabe ausprobieren zu können. Es geht nicht allein um einen Pitch, es geht um fachlich solide betriebswirtschaftliche Analysen. Außerdem möchten wir die Studierenden für das Thema ‚Unternehmertum‘ sensibilisieren. Insofern freue ich mich, wenn unsere BWL-Studierenden über den BWL Award mit Unternehmern aus der Region ins Gespräch kommen und ihre oft mit viel Herzblut entwickelten Gründungsideen einem Praxistest unterziehen können.“, fasst Prof. Dr. Elke Kottmann zusammen, zuständige Dozentin an der Hochschule OWL im Fachbereich Produktion und Wirtschaft.

Neben einer Urkunde freuten sich die fünf Preisträgerinnen auch über einen Gutschein für Fußball-Golf. Alle finalen Teilnehmer erhielten zudem die Möglichkeit einer einjährigen Junior-Mitgliedschaft bei den Wirtschaftsjunioren Lippe e.V.