Stiftung für die Hochschule OWL

Datum: 27. Juni 2018


Stiftung der Hochschulgesellschaft für die Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Die Stiftung fördert und unterstützt der Hochschule OWL bei ihren Lehraufgaben und wissenschaftlichen Entwicklungsvorhaben sowie in ihrer regionalen und überregionalen Profilierung.



Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

Seit 46 Jahren fördert die Hochschulgesellschaft Ostwestfalen-Lippe e.V. die Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Hochschule OWL) in ihrer Entwicklung und unterstützt die Ausbildung eines leistungsfähigen Nachwuchses in den unterschiedlichen Studiengängen. Um ihr Engagement in diesem Rahmen weiter zu intensivieren, hat sie eine Treuhandstiftung in der Verwaltung der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe gegründet. Die „Stiftung der Hochschulgesellschaft für die Hochschule Ostwestfalen-Lippe“ trägt den Zielen der Hochschulgesellschaft Rechnung und widmet sich zukünftig der Förderung sowie Unterstützung der Hochschule OWL bei ihren Lehraufgaben und wissenschaftlichen Entwicklungsvorhaben sowie in ihrer regionalen und überregionalen Profilierung.

Zukünftige Förderungen werden zum Beispiel in Stipendien, die Förderung begabter Kinder und Jugendlicher, in die Unterstützung von Forschungsvorhaben und in die Förderung von Laboren, Forschungsschwerpunkten und Instituten fließen. „Wichtig ist uns dabei auch, die Hochschule, Gesellschaft und Wirtschaft weiter verstärkt in den Dialog zu bringen.“, ergänzt  Prof. Dr. Andreas Niegel, Vorstandsvorsitzender der Hochschulgesellschaft, die Förderzwecke.

Die gemeinnützige Stiftung startet mit einem Kapital von 200.000 Euro, das in Zukunft durch weitere Zustiftungen gesteigert werden soll. „Wir haben im Verein eine Erbschaft erhalten und wollten dieser eine nachhaltige Wirkungsmöglichkeit eröffnen.“, begründet Prof. Niegel die Stiftungsgründung. „Mit der Stiftung Standortsicherung haben wir eine Partnerin an unserer Seite, die uns mit ihrer langjährigen Erfahrung dabei bestmöglich unterstützen kann.“, informiert er. Erst kürzlich habe sie eine Verlängerung ihres Qualitätssiegels für gute Treuhandverwaltung erhalten.

Dr. Axel Lehmann, Landrat und Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Standortsicherung, freut sich über das Vertrauen der Stifterin: „Wir werden die Hochschulgesellschaft tatkräftig in ihrem Engagement unterstützen und ihnen ermöglichen, sich in ihrer Stiftungsarbeit gänzlich den inhaltlichen Themen zu widmen, während unsere Geschäftsstelle die Verwaltung organisiert.“, bekräftigt er.

Ein siebenköpfiger Vorstand wird zukünftig über die Arbeit der „Stiftung der Hochschulgesellschaft für die Hochschule Ostwestfalen-Lippe“ beschließen. Neben Prof. Niegel von der Hochschule OWL werden Prof. Dr. Dieter Dresselhaus als Präsident der Hochschulgesellschaft,  Prof. Dr. Jürgen Krahl als Präsident der Hochschule OWL sowie Prof. Dr. Sven Hinrichsen, Klaus Drücker und Marc-Henning Galperin als Mitglieder des Vorstands der Hochschulgesellschaft sowie Dr. A. Heinrike Heil als Vertreterin der Treuhänderin im Stiftungsvorstand aktiv sein.

„Wir freuen uns sehr auf die Stiftungsarbeit und werden voraussichtlich im nächsten Jahr unsere erste Förderung beschließen. Dabei werden wir im Vorfeld mit der Hochschule OWL zusammen die konkreten Bedarfe ausloten, um eine effiziente Förderung vornehmen zu können“, blickt Prof. Niegel abschließend in die Zukunft.